Identifizierung der Opfer des Busunglücks in Frankreich beginnt

q3Bordeaux (dpa) – Nach dem Busunglück im Südwesten Frankreichs mit mindestens 43 Toten soll heute damit begonnen werden, die Opfer zu identifizieren. Das berichtete der Radiosender «France Info». Die Ermittlungen dürften mehrere Wochen dauern. Bei dem Zusammenstoß des Busses mit einem Lastwagen waren beide Fahrzeuge völlig ausgebrannt. Die Katastrophe ereignete sich gestern Morgen östlich von Bordeaux. Im Bus war eine Seniorengruppe unterwegs. Auch der Lastwagenfahrer und sein drei Jahre alter Sohn kamen ums Leben.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), France, Frankreich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.