Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Berlin. d6Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und Direct Line Versicherung AG starten neue Aktion im Rahmen der „Rücksicht“-Kampagne

Nehme ich das Auto, schwinge ich mich aufs Rad oder nutze ich Bus und Bahn? In Berlin steht für Tausende Studierende die Antwort fest: Das Rad ist das Verkehrsmittel der Wahl. Das ist gerade in der dunklen Jahreszeit nicht immer ganz ohne. Die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt initiierte Kampagne „Berlin nimmt Rücksicht“ informiert daher zwischen dem 28. und dem 31. Oktober gemeinsam mit der Kfz-Direktversicherung Direct Line an den Berliner Unis über Sicherheit im Straßenverkehr und wirbt dabei gleichzeitig für mehr Rücksicht.

„Berlin ist eine wachsende Stadt. Alle, die in der Stadt unterwegs sind, merken, dass es in den letzten Jahren voller geworden ist. Toleranz und gegenseitige Rücksichtnahme werden also immer wichtiger, gerade im Straßenverkehr“, sagt Burkhard Horn. Der Leiter der Abteilung Verkehr bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin wird gemeinsam mit Robert Burkhardt, Pressesprecher der Direct Line Versicherung AG, am 28. Oktober an der Freien Universität Berlin den Startschuss für die Promotionsaktion geben. Es folgen die Humboldt-Universität am 29. Oktober und die Technische Universität am 30. Oktober. Am 31. Oktober ist die Aktion schließlich im Rahmen des CycloCross Deutschland Cup 2015 beim RC Kleinmachnow zu Gast.

An den Ständen erhalten Studierende und Interessierte Infos rund um Themen wie Verkehrssicherheit, Rücksichtnahme und Toleranz. „Wir wollen vor allem für die Gefahrenquellen in der Stadt und das Thema Rücksicht im Straßenverkehr sensibilisieren“, erklärt Robert Burkhardt. „Gerade Herbst und Winter stellen Radler und andere Verkehrsteilnehmer noch einmal vor besondere Herausforderungen.“ Daher werden nicht nur Informationen, sondern unter anderem auch Warnwesten und Fahrradlichter verteilt. „Sehen und gesehen werden – darauf kommt es vor allem in der dunklen Jahreszeit an“, so Robert Burkhardt.

Die Kampagne „Berlin nimmt Rücksicht“ ist bereits im vierten Jahr ein zentraler Baustein der Radverkehrsstrategie der Stadt. Über verschiedene Medien und vielfältige Aktionen informiert sie über verkehrssicheres und rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr. Neben der Direct Line Versicherung AG sind folgende Sponsoren und Unterstützer als Partner dabei: Wall AG, Berliner Verlag, Jam FM Skyline Radio, Drive Now, ADFC, ADAC, ACE, DriveNow Carsharing, BVG, Unfallkasse Berlin, S-Bahn Berlin, Velotaxi, BBF Bike, Abus. Die Träger der Verkehrssicherheitsarbeit in Berlin sind ebenfalls Multiplikatoren der Kampagne.

Der Start der aktuellen Aktion findet

am Mittwoch, 28.10.2015 um 10.30 Uhr
im Mensafoyer der FU Berlin, Otto-von-Simon-Straße 26 14195 Berlin statt.

Über ACHIM LEVI SURVIVAL RABBINER JOURNALIST

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Berlin abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.