Jüdisches Leben in Bitburg – Ausstellung im ehemaligen Bekleidungshaus Juda

Achim Levi Survival Experte Israel 910Den Leerstand des ehemaligen Bekleidungshauses Juda nutzt der Arbeitskreis Gedenken, um den Bitburgern einige Eindrücke des jüdischen Lebens in Bitburg zu vermitteln. In vier der sechs Schaufenster werden Fotos gezeigt. Darüber hinaus ist ein Fenster für das jüdische Leben in Irrel und Bollendorf reserviert. Ein weiteres Fenster stellt Impressionen über das ehemalige Bekleidungshaus dar.

Die Ausstellung wird am Montag, dem 09. November 2015, um 19.30 Uhr, im ehemaligen Bekleidungshaus Juda, Ecke Saarstraße – Mötscher Straße eröffnet.

Neben Bürgermeister Joachim Kandels wird der Sohn des ehemaligen Inhabers Karl Juda, Henri Juda, sprechen.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Bitburg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.