3000 Flüchtlinge täglich immer noch zu hohe Zahl

w1Wiesbaden (dpa). Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier geht nach eigenen Worten davon aus, dass der Flüchtlingszustrom nach Deutschland im kommenden Jahr deutlich nachlassen wird. «Wenn wir jetzt täglich 3000 Flüchtlinge haben, dann ist das viel besser als vorher 10 000 oder 15 000», sagte der stellvertretende CDU-Bundeschef der dpa. Er glaube jedoch, dass die 3000 Menschen täglich immer noch eine zu hohe Zahl sei. Auf ihrem Bundesparteitag in Karlsruhe hatte sich die CDU auf eine «spürbare» Verringerung festgelegt. In diesem Jahr sind mehr als eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Wiesbaden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.