Tod im Klinikum – Falsche Blutkonserven Schuld?

q2Göttingen (dpa). In einem Krankenhaus im niedersächsischen Duderstadt ist möglicherweise eine Patientin wegen verwechselter Blutkonserven gestorben. Ermittelt werde gegen zwei Ärzte wegen fahrlässiger Tötung, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt, Stefan Studenroth. Zuvor hatten Medien über den Fall berichtet. Ob die Verwechslung bei den Konserven auch die Ursache für den Tod der Patientin am 6. Dezember war, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Patientin soll zwei mal Konserven von einer Patientin mit gleichem oder ähnlichem Namen bekommen haben.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini) abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.