Deutschland und die Nazi Kriegsverbrecher Freunde

Achim Levi Survival ExperteAchim Levi, Tel Aviv, State of Israel, Survival Experte. Nachdem man 1945 endlich dem Wahnsinn des Adolf Hilter ein Ende machte wurde auch die Verfolgung möglicher Kriegsverbrecher wie Adolf Eichmann oder KZ Arzt Josef Mengele in Angriff genommen. Dank vieler vll. uneinsichtiger Freunde, teilweise auch mit Hilfen des „Roten Kreuz“ und des Vatikans gelang vielen möglichen Kriegsverbrechern die Flucht.

Manche Flucht hatte wohl nichts von der Flucht wie man sich das so ausdenken vermag und viele Kriegsverbrecher hatten nach ihrer Flucht ein fast immer rund um sorgenfreies Leben. Erst als unser israelischer Geheimdienst und tapfere Männer wie Simon Wiesenthal oder Efraim Ziruff die Verfolgung der Kriegsverbrecher aufgenommen hatten änderte sich einiges. So wurde Kriegsverbrecher Eichmann gestellt und von einem israelischen gericht rechtskräftig verurteilt. Mengele wurde zwar aufgespürt doch dem Verbrecher gelang gerade unter Hilfe vieler Helfer weiter die Flucht.

Ein schwacher Trost mag es da sein das Verbrecher wie Mengele bis zu ihrem Tode in einer ständigen Angst gelebt haben sollen.

Leute wie Mengele fanden auch nach ihrer Flucht Helfer. Sei es von der Familie Mengele die vor und nach dem Krieg in Deutschland ein Landwirstschfatsunternehmen führten oder von bis heute ach so angesehene Bürger wie Sedlmeier (nebst damaliger Ehefrau)  der nachweislich in einem Verhör in Bezug auf Unterstützung für Mengele gegenüber der Justiz eine falsche Zeugenaussage unter Eid abgegeben hatte.

Alle diese Helfer haben einem der schlimmsten NS Kriegsverbrecher Hilfe gegeben so das dieser sich der Verantwortung für seine Taten entziehen konnte.

Wie aber gehen die Deutschen mit solchen „Helfer“ um ?

Damit jeder sich selbst eine eigene Meinung bilden kann möchte ich vermeiden hier nun den Werdegang dieser und anderer Helfer auszuschreiben. Heute bieten „Google & Co“ optimale Möglichkeiten zu sehen wie denn der weitere Werdegang dieser Helfer gewesen ist.  Jeder kann sich selbst so eine Meinung bilden ob das was danach kam wirklich eine Gerechtigkeit gewesen sei.

Meiner Meinung nach hatten die meisten Helfer bis heute ein fast „unbestraftes“ Leben, sind teilweise ach so angesehene Leute in der gesellschaft. Eine Gesellschaft die teilweise sogar von den „Unterstützungen für Kriegsverbrecher“ Wissen hat. Manche haben sogar mit Unternehmen zu tun die ihre “ guten Produkte Made in Germany“ in alle Welt vertreiben. Aber schaut selbst….

Gerechtigkeit ?

Was ist das für eine Gerechtigkeit gegenüber all den vielen Opfer dieser Nazi Kriegsverbrecher? Und auch nach dem Krieg gibt es im heutigen Deutschland Opfer von Nazi Verbrecher und auch diese Verbrecher haben Helfer. Und wieder und wieder und wieder. „Nie mehr“ ist in vieler Hinsicht ein stupider Spruch von einigen Leuten die es nie lernen werden und vll. nie lernen wollen.

Wir kennen die Nazi Kriegsverbrecher, wir kennen die Nazi Verbrecher der heutigen Zeit und wir kennen deren Helfer und wir erleben wie in einigen Fällen der liebe Staat fast schon zugeschaut hat, vll. in diesem Sinne mitgeholfen hat das überhaupt Nazis weiter Verbrechen begehen. Helfer scheint diese braune Bande ja genug zu haben. Helfer die ach so angesehene Bürgerinnen und Bürger und Unternehmer sein können.

Sind diese Helfer vll. nicht doch genau so Mittäter die sich an der Beihilfe zum Völkermord und damit der Beihilfe zum Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht haben ?

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, Israel, Justice abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.