So irrte sich die Deutsche Politik, Justiz und Medizin

indexAchim Levi. Eine beigefügte Pressemeldung drückt vieles aus – vor noch nicht all so langer Zeit wurden im heutigen Deutschland nicht nur Schwule sondern auch Lesben und sexuell anders denkende Menschen  ziemlich übel behandelt. Dazu erfand die Politik Gesetze, die Justiz urteilte und die Medizin bastelte an angeblichen Krankheiten.

Viele Jahre gab es diese Diskriminierung und es brauchte viel zeit das Unrecht weg zu machen. Von Rehabilitierung können die Opfer bis heute nur träumen. Ebenso ein Traum scheint es zu sein das die Leute aus Politik, Justiz und Medizin ihren Teil Mitverantwortung tragen bzw. zu Gericht gebracht werden damit sie für das bestraft werden was sie an Unrecht taten.  Viele dieser möglichen Täter sind heute noch in Politik, in Amt und Würden oder verarzten Menschen. Zu Ihren Fehler scheinen sie nicht mal zu stehen, leugnen oder lügen was das Zeug hält. …

obschon das was sie taten fast das glei8che war was es im Holocaust der Nazis gab.

Antidiskriminierungsbeauftragte: Schwule Justizopfer rehabilitieren

Berlin (dpa). Die Antidiskriminierungsbeauftragte des Bundes, Christine Lüders, fordert die Regierung auf, Urteile nach dem früheren Homosexuellen-Paragrafen 175 per Gesetz aufzuheben. «Der Gesetzgeber muss handeln», sagte sie der Funke-Mediengruppe. Mehr als 50 000 Männer seien in der Bundesrepublik nach dem schwulenfeindlichen Paragrafen verurteilt worden. Sie seien in ihrer Menschenwürde verletzt worden. Bürgerliche Existenzen, Familien und Partnerschaften seien zerstört worden. Und dennoch müssten sie es bis heute ertragen, dass die Urteile nie aufgehoben worden seien.

 

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.