Falsche Flucht in den Tot

achim_leviAchim Levi. Einmal wieder belegt eine Meldund der DPA von 13 September 2016 das einige Leute weniger Flucht mehr aber wiomöglich Geld im Sinn haben. Betrachten wir nun die beibefügte Meldung über Leute die aus sicheren Ländern in abenteuerlicher Weise ihr Leben riskierten und einige sogar damit zahlten, kommt die Frage auf was da jetzt Flucht gewesen sei.

Diese Leute die da ihr Leben riskierten waren in Sicherheit, es bestand kein Anlass mehr ihre Flucht fortzusetzen und dennoch versuchten sie illegal in andere Bereiche zu kommen um dort eben ihr Asyl zu stellen. Doch sie waren schon in Sicherheit weshalb also ging man weiter und weiter ? Man wollte nach Deutschland wo Leuten den Status Flüchtling angehangen wird obschon viele keineswegs mehr Flüchtlinge waren als sie in deutschland eingetroffen sind.

Warum macht Deutschland so was ? Womöglich weil Deutschland es nie kapiert hat wirkliche Politik zu machen.

Flüchtlinge in Donau ertrunken – Ziel war Deutschland

Sofia (dpa). In der Donau sind mindestens zwei irakische Flüchtlinge auf dem illegalen Weg nach Rumänien ertrunken. Die Iraker wollten zusammen mit weiteren Landsleuten in einem Boot von Bulgarien nach Rumänien gelangen. Das Boot kippte aber in dem Fluss um. Vier Migranten gelten als vermisst; unter ihnen sind zwei Mädchen. Nur vier Menschen konnten sich auf der bulgarischen Donau-Insel Dobrina retten. Das Unglück hatte sich bereits in der vergangenen Woche ereignet. Die irakischen Migranten kamen aus der Türkei. Ihr Ziel sei Deutschland gewesen, berichtet das bulgarische Staatsradio.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.