Der Spiegel des Krieg

achimleviAchim Levi. Es soll einer der schlimmsten Kriege überhaupt gewesen sein sagen die führenden Behörden und Organisation wobei ich mir immer sage, woher wollen gerade die das wissen – sie waren ja nicht da. All jene aber die da gewesen sind werden es wohl genau so sagen können und so kann auch ich es sagen – es war schlimm.

Doch was war schlimm ? Waren es die Bomben und Granaten, die Gefechte, die Grausamkeiten ? Waren es die Bilder die sich in die Seele brannten oder die Schreie die du heute noch hören kannst ? War es der Krieg nach dem krieg der sich bis zum heutigen Tage zieht ? Was war schlimm, wirklich schlimm ?

Schlimm war wohl immer zu sehen zu was Menschen möglich sind. DInge die du dann nicht mehr beschreiben oder erklären kannst. Wir machten Bilder die in der Tat für die Öffentlichkeit gesperrt wurden weil sie wohl Grausamkeiten zeigen die du nie verstehen könntest. manchmal frage ich mich warum sind diese Bilder gesperrt ? Wir müssten oder wollten es ja sehen, wir müssten da durch wie wussten es uns erklären was wir da sahen. Doch vieles ist damals wie heute unerklärbar.

Mag sein das es auch genau daran liegt heute vielen Leuten zu erklären das dies und das ziemlich gefährlich oder blöd sei. Wie will man auch etwa erklären was unverstehbar ist ?

Dennoch gibt es das und dennoch unerklärbar. Manchmal dann sagt man sich ach lass die Leute laufen, lass sie in salopp ihren sicheren Tot laufen doch dann kommt dieses Menschliche in einem hoch das man sich in all dem krieg bewahrt hat und man versucht wieder was zu erklären was man nie erklären kann. Sie verstehen es dann nicht oder wollen oder können es nicht verstehen.

Dabei wäre es so einfach denn man macht es jeden morgen – man schaut in den Spiegel und sieht das Bild des Krieges.

 

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.