Spitzeln in Deutschland um jeden Preis

IMG_070316_065300Achim Levi.  EInmal wieder könnte die angehangene Pressemeldung vom 21 September 2016 belegen wie sehr doch in Deutschland gespitzelt werden könnte. Da fordert ein Mann des BKA vom Anbieter „whatsapp“ eine Art Kooperation.

Einmal ganz abgesehen vom Aspekt das „whatsapp“ nach Übernahme von „Facebook“ selbst Daten wie auch immer weiter leitet bliebe noch der gute Herr Snowden der sicherlich bestätigen kann das doch schon lange Zeit „whatsapp“ wie „Facebook“ als Spitzelplattform dient. Weniger also wohl will das BKA Zugang zu „whatsapp“ womöglich aber mehr mag das BKA bei den ganz großen Bespitzelungen teilhaben. Ob man dem BKA diese Teulnahme wirklich einräumen wird mag bezweifelt sein denn schon lange Zeit liegt doch beim BKA so einiges in Dunkelheit.

BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp

Berlin (dpa). Im Kampf gegen Terroristen und deren Nutzung verschlüsselter Kommunikation fordert das Bundeskriminalamt eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. WhatsApp zu überwachen sei für das BKA aber eine besondere Herausforderung, sagte BKA-Chef Holger Münch der «Rheinischen Post». Es würde helfen, wenn die Anbieter von Telemediendiensten genauso wie in der klassischen Telekommunikation verpflichtet wären, Bestandsdaten vorzuhalten und auskunftspflichtig zu sein, so Münch.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.