Wenn das Unrecht ein Gesicht bekommt

indexAchim Levi. Selbstverständlich wird es für jeden Menschen schwer sein zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden. Da sind wenn es mal so gesehen wird zwei Leute und der eine sagt so und der andere so. Was ist nun die Wahrheit ?

Obschon der Deutschen Justiz das Grundgesetz genügen würde wurden ganze Pakete neuer Gesetze erfunden und je mehr gesetze kamen um so undurchsichtiger wurde alles. Hinzu kommt das es in dem ganzen Gewirr das eine Gesetz gibt was ein anders widerspricht. EIn absolutes Chaos.

Wen wundert es das in dem ganzen Chaos noch mehr Chaos entsteht wenn einige Juristen sich wie g-tt erhaben  aufspielen. Ich habe selbst mehrfach wahrgenommen wie völlig unschuldige Menschen angeklagt und verurteilt wurden. Selbst dem Laien wären diese Fehler aufgefallen und gerade doch von denen die da Anklagen oder Urteile sprechen könnte man diese Klarsicht erwarten aber weit gefehlt denn oft ging das Übel des Unrecht genau von diese einigen Juristen aus.

Statt den Fehler einzusehen werden Opfer manchmal regelrecht erpresst Urteile einzugehen. Sie werden zu geständnisse gebracht die sie so nie tun würden nur um zum Beispiel mögliches Unheil gegen Familie oder Freunde oder weiteres Unheil gegen sich selbst abzuwenden. Solche Zustände haben wahrlich doch nichts in einer angeblichen Demokratie zu suchen scheinen aber fast schon Alltag in Deutschen Gerichtssäle zu sein.

Selbst wenn die teilweise schwerwiegenden fehler auffliegen versuchen einige noch selbst gegenüber hohen Gerichtsinstanzen wie dem EuGH eine Art von Verschleierung oder etwa eine Art von Prozeßbetrug zu betreiben. Auch vor „Bezahlung“ gegen Abwende einer Klage scheint man sich nicht zu scheuen. Kommt dann ein Urteil was oft den Inhalt hat das Deutschland schwerwiegend Grund und Menschenrecht verletzt habe sehen wir teilweise gebrochene Opfer die all ihre Kraft und Geld und Nerven in die Sache legten.

Die Täter aber selbst bleiben oft ungeschoren in Amt und Würden obschon bei solcher Schuld wahrlich von schwerer Schuld gesprochen werden kann. Teilweise könnte man hier sogar gegen das Völkerrecht verstoßen haben doch bislang hat noch niemand den Weg zum iStGH getraut.

Oft schiebt man den grund vor man müsse doch zuvor alle nationalen Wege gegangen sein was so aber schlicht weg falsch ist. Bislang wurde womöglich noch nie ein Anklagter beim iStGH zuvor durch alle nationale Instanzen geschickt. Das hatte wohl den grund das der iStGH erkannte wie viel Unrecht auf diesen Instanzen ist bzw. war.

Man hat wohl meinen schon berühmten Vergleich vor Augen:

es ist als wenn ich als überzeugter Jude 1939 zu Nazi Richter Freißler gegangen wäre und hätte den Hitler beklagt.

Wie das Verfahren ausgegangen wäre dürfte jedem klar sein und bedarf doch keiner langen Auslegung. Ebenso scheint es aber im heutigen Deutschland zuzugehen. Fachleute sagen das Anzeigen gegen Juristen wegen Rechtsbeugung usw. keine Chance auf Erfolg hätten und das diese Gesetze dazu bestenfalls nur als Zierde auf dem Papier stünden. Schaut man welche Juristen wirklich effektiv hier deshalb bestraft wurden scheinen die Fachleute mehr als nur Recht zu haben insbesondere aber dann wenn es darum  geht jene mögliche Täter zu belangen deren verhalten bereits zuvor von Stellen wie dem EuGH abgeurteilt wurden.

Es mag eine harte Darstellung sein jedoch mag sich jeder selbst ein Bild machen. Geht in die Gerichtssäle Deutschlands und schaut, redet mit allen und urteilt selbst.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur, Justice abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.