Eine Auffälligkeit scheint man zu übersehen

IMG_070316_065229Achim Levi. Eine Meldung vom 21 September 2016 sorgt momentan einmal wieder für Gesprächsstoff. In Köln habe die Polizei einen 16 jährigen Flüchtling festgenommen der angeblich aus dem Krieg hinweg nach Deutschland floh. Offensichtlich über mehrere sichere Länder hinweg in Deutschland schlußendlich in Köln angekommen habe der junge Mann einen Terroranschlag geplant.

Man sagt er habe via Internet diverse Kontakte gehabt und Informationen zu Bombenbau gesammelt. Erstaunlich – wer auf Jahre hinweg im Krieg lebt wird genug ERfahrungen um Bomben haben und braucht dazu keine große Anleitungen mehr. Es sei das dieser junge Mann keineswegs wirklich alle Härten des Krieges erlebt hat. Womöglich stammt er aus Syrien womöglich geht in Syrien nicht immer alles mit rechten Dinge zu was man auch über Deutschland ssagen kann. Aber war das Grund genug die Flucht zu ergreifen ? … einmal ganz abgesehen von der Niederträchtigkeit Terroranschläge dort machen zu wollen wo man doch Asyl bekommen will.

Syrischer Kriegsflüchtling in Köln plante Terroranschlag

Köln (dpa). Ein in Köln festgenommener syrischer Kriegsflüchtling soll nach Erkenntnissen der Polizei einen Sprengstoffanschlag geplant haben. Der 16-Jährige habe in Internet-Chats seine «unmissverständliche Bereitschaft» geäußert, einen solchen Anschlag zu begehen, sagte Klaus-Stephan Becker von der Kölner Polizei. Von einem Chatpartner im Ausland habe er «ganz konkrete Anweisungen» zum Bau einer Bombe erhalten. Es gibt allerdings bisher keine Hinweise darauf, dass sich der 16-Jährige bereits mit Materialien dafür versorgt hatte.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.