Deutschland nur noch ein Skandal ?

achim-levi-survival-experte-israel-4418Achim Levi. Schauen wir uns die beigefügte Pressemeldungen vom 14 Oktober 2016 an so ersehen wir nicht nur den Skandal der NSU sondern womöglich auch noch ein Zusammenhang zu Morde an Kindern.

Bis heute wurde in Sachen NSU niemand einer Behörde zu einer Mitverantwortung gezogen. Auf allen Ebenen scheint man sich schlicht zu drücken obschon schwerwiegende Verfehlungen als nachgewiesen gelten. Jetzt scheint in die Sache NSU auch noch die Morde an Kinder zu kommen.

Wie peinlich ist Deutschland eigentlich noch ?

Was muss noch alles geschehen damit dieses Deutsche Volk entlich aufsteht und ein klares „Nein“ sagt bzw. es weniger sagt aber mehr umsetzt ? Die Deutschen scheinen Weltmeister in Sachen „murren und knurren“ zu sein doch im Grunde rennt doch jeder mit der nur murrt und knurrt aber nichts wirklich tut. Das Übel in Deutschland hat Namen und Gesichter aber die Deutschen sind scheinbar womöglich zu feige endlich dem Übel ein Ende zu machen selbst wenn sie dabei ihre eigenen Kinder unter den Opfern wissen müssen.

Staatsanwaltschaft prüft nach DNA-Fund ungeklärten Mord an Jungen

Gera (dpa). Nach dem Fund von DNA des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt am Fundort der getöteten Peggy will die Staatsanwaltschaft Gera mindestens einen weiteren ungeklärten Todesfall eines Kindes noch einmal prüfen. Den Tod eines neunjähriger Jungen 1993 in Jena werde sich die Behörde noch einmal anschauen, sagte der stellvertretende Behördenleiter, Steffen Flieger. Böhnhardt war von einem Schulfreund des Mordes an dem Kind bezichtigt worden. Bewiesen werden konnte das nie. Der Fall ist bis heute ungelöst.

De Mazière nennt Verdacht gegen Böhnhardt im Fall Peggy unfassbar

Wiesbaden (dpa). Der Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Entwicklungen im Fall Peggy als ein «bemerkenswertes Ergebnis» der Kriminaltechnik bezeichnet. Dass jetzt der Verdacht bestehe, dass einer der NSU-Terroristen auch noch der Mörder der kleinen Peggy sein könnte, sei unfassbar, sagte er in Wiesbaden. Gestern war bekanntgeworden, dass am Fundort der Skelettteile des 2001 verschollenen Mädchens Peggy aus Oberfranken Genmaterial des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt entdeckt worden war.

Peggys Mutter tief erschüttert über DNA-Fund

Bayreuth (dpa) – Peggys Mutter ist über die neue Entwicklung im Fall ihrer toten Tochter bestürzt. «Dass nunmehr eine DNA-Spur auf Uwe Böhnhardt und damit eventuell auf die NSU-Szene verweist, hat meine Mandantin tief erschüttert und viele neue Fragen aufgeworfen», teilte ihre Anwältin Ramona Hoyer mit. Ihre Mandantin benötige Zeit, diese neuen Entwicklungen zu verarbeiten. Seit dem Verschwinden Peggys 2001 und dem Auffinden der Skelettteile im Juli dieses Jahres hoffe ihre Mandantin, dass die Umstände des Todes ihrer damals neunjährigen Tochter vollständig geklärt werden können.

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.