Deutschland wider den Menschenrechte ?

img_3255Achim Levi. Eine beigefügte Pressemeldung vom 04 November 2016 scheint wieder einmal den EIndruck zu bieten wie sehr Deutschland Menschenrechte verletzen könnte. Im Bezug auf die Meldung ist die Höhe des Hartz IV Betrages angeführt.

Interessant am Rande angeführt ist der Begriff an sich also Hartz IV. Erst kürklich hatte ich DIskussion mit einer Deutschen Richterin bezüglich Begriffe und das man sich salopp was auch immer darauf einbilden kann. Was würde einem US Bürger der Begriff Hartz IV sagen. Womöglich nichts doch die Beschreibung mindeste soziale Absicherung damit kann wohl jeder was auf der Welt anfangen.

Man würde so beschrieben eher verstehen um was es denn geht und schauen wir nun zur Meldung und ersehen was die Deutsche Politik alles an „gestrichen“ hat dann gehen einige Streichungen womöglich sogar gegen geltende Menschenrechte. Wir Juden haben wahrlich kein bezug  zu einem Weihnachtsbaum jedoch gehört dieser Baum zu einem Teil zum Glauben der christlichen Welt. Einem Gläubigen salopp seinen Baum streitig zu machen oder besser ausgedrückt zu „streichen“ ist womöglich weniger eine Form von sparen aber womöglich mehr eine Verletzung des Menschenrecht, das Recht auf freie ungestörte Ausübung des Glaubens.

Möge dieser gedanke gerade jenen Politiker durch den Kopf gehen die in einigen Wochen ganz im Sinne ihres christlichen Glaubens unter ihrem Weihnachsbaum „oh du Fröhliche“ singen.

Länder fordern mehr Geld für Hartz-IV-Bezieher

Berlin (dpa) – Die Bundesländer fordern deutliche Nachbesserungen der Pläne für eine leichte Hartz-IV-Erhöhung Anfang 2017. Drohende Nachteile der Berechnungen zu Lasten Ärmerer müssten vermieden, Energiekosten besser berücksichtigt werden, forderte der Bundesrat mit Mehrheit. Sozialverbände warnten vor weiterer Ausgrenzung auch vieler ärmerer Kinder durch die Pläne. Maria Loheide von der Diakonie warnte: «Ein Eis im Sommer, Zeichenstifte, Eintrittskarten für Schulveranstaltungen, eine Haftpflichtversicherung, Zimmerpflanzen oder ein Weihnachtsbaum wurden als unnötig gestrichen.»

Über עיתונאי מומחה אחים הרב לוי הישרדות

https://raymundmartini.wordpress.com , http://losangelesnewsone.wordpress.com , http://achimlevi.com
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Germany, IPA Israelische Presse Agentur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.